up

Jahrgangsübergreifende Klassen

An der PbG wird altersgemischt gelernt. Das bedeutet, es werden mehrere Klassenstufen in einer Klasse gemeinsam unterrichtet ( beispielsweise Klasse 1/2, aber auch 2/3 oder 3/4 ). Vorschulkinder beziehungsweise „Kann-Kinder“ können, soweit sie die Voraussetzungen erfüllen, im Rahmen der Flexiblen Eingangsstufe auch in die Klassenstufe 1 integriert werden (VS/1/2).

Welche Vorteile hat die Jahrgangsmischung?

Jedes Kind lernt unterschiedlich schnell. Das kann bereits innerhalb der jeweiligen Fächer variieren. Die Jahrgangsmischung hat den Effekt, dass sich die jüngeren Kinder von den Älteren Dinge abschauen und die Älteren ihre sozialen Kompetenzen entwickeln, weil sie Vorbild für die Jüngeren sind. Zu diesen sozialen Kompetenzen, auch Soft Skills genannt, gehören beispielsweise Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Konfliktfähigkeit. Diese Kompetenzen sind insbesondere im Berufsleben gefragt. Um sie zu beherrschen, ist es wichtig, sie möglichst früh zu erwerben.