nach oben

Kosten

Für den Besuch der Ganztagsschule beträgt das Schulentgelt ab dem Schuljahr 2020/2021 € 390 monatlich. Dies beinhaltet den Schulbesuch montags bis donnerstags bis 14.45 Uhr, freitags bis 13.15 Uhr. Hinzu kommen das Entgelt für die Ganztagsverpflegung sowie die sogenannte Sachmittelpauschale, darunter verbergen sich die Schulmaterialien, Eintrittsentgelte, Fahrtkosten, etc..

Die Nachmittagskurse und die AGs – finden am Mittwoch statt – können zusätzlich gebucht werden. Hierfür entsteht eine monatliche Gebühr in Höhe von € 100. Darin enthalten sind montags, dienstag und donnerstags unterschiedliche Kurse bis 16 Uhr, die Abholzeit geht bis 17 Uhr. Mittwochs finden in dem selben Zeitfenster zu Schuljahresbeginn wählbare AGs statt. Freitags ist die Abholzeit bis 15 Uhr. Diese zusätzliche Schulzeit kann zu Beginn des Jahres für das komplette Schuljahr gebucht werden.

Die einmalige Einschreibegebühr beträgt € 800, zuzüglich einer Kaution in Höhe von € 800, welche nach Beendigung der Schulzeit zurückgezahlt wird.

Geschwisternachlass

Sollten Sie mehr als ein Kind an der PbG anmelden, erhält ein Geschwisterkind einen Nachlass auf das Schulentgelt. Dieser Geschwisterrabatt entfällt, sobald nur noch ein Kind an der PbG ist..

Absetzbarkeit des Schulentgelts

Da die PbG nach Landesrecht eine genehmigte Ersatzschule (Privatschule) ist, kann das Schulentgelt nach § 10 Abs. 1 Nr. 9 EStG geltend gemacht werden.

Zuschüsse

Unter bestimmten Voraussetzungen gewährt das Amt für Soziale Arbeit der Landeshauptstadt Wiesbaden für außerschulische Leistungen (Verpflegung und Betreuung) Beitragszuschüsse. Auskünfte erteilt das Amt für Soziale Arbeit, Konradiner Allee 11, 65197 Wiesbaden, Telefon: 0611  31 0.