nach oben

Unglücklich mit dem Vorschulprogramm Ihrer KITA? Unsere Flexible Eingangsstufe ist die Lösung!

-
Unglücklich mit dem Vorschulprogramm Ihrer KITA? Unsere Flexible Eingangsstufe ist die Lösung!

Das Dilemma der „Kann“-Eltern

Gerade läuft die Vorbereitung für die Einschulung der Erstklässler auf Hochtouren. Doch was für die meisten Eltern völlig normal ist, stellt Eltern von sogenannten „Kann-Kindern“ so manches Mal vor große Herausforderung.

Gute Ratschläge von Freunden und Bekannten reichen von „Macht das bloß nicht!“ bis hin zu „Ja natürlich muss Euer Kind schon in die Schule!“. Selbst von den Erziehern und Erzieherinnen kommen unterschiedliche Tipps und irgendwann sind die „Kann“-Eltern im totalen Gefühlschaos. Denn schließlich möchte man die richtige Entscheidung für sein Kind treffen.

Langeweile oder Überforderung?

Da ist man auf der einen Seite völlig sicher, dass das Kind bei noch einem Jahr im Kindergarten völlig unterfordert ist und sich zu Tode langweilen wird. Aber wird sich das Kind, selbst wenn es vom Kopf schon weit genug ist, in der Schule schon wohl- und einfühlen können? Liegt der Fokus nicht noch auf einem „beim Spielen lernen“ und ist vielleicht die Fähigkeit, sich über Stunden konzentrieren und sich selber organisieren zu können, für den Schuleintritt noch nicht weit genug entwickelt? Wird dadurch das Kind überfordert und verliert schon früh den Gefallen am Lernen? Gut, dann eben noch nicht in die Schule. Nächstes Dilemma: Was, wenn sich das Kind wirklich langweilt, nebenbei lernt und dann bei Schulantritt ein Jahr später so unterfordert ist, dass es entweder völlig abschaltet oder zum Störer wird?

Flexible Eingangsstufe als Lösung

Alles Fragen, die man einfach nicht pauschal beantworten kann, denn jedes Kind ist eine ganz eigene Persönlichkeit. Hilfreich ist hier eine sogenannte „flexible Eingangsstufe“, wie sie die PbG – Private bilinguale Ganztagsschule in Wiesbaden bietet. Hier können Kinder, die bis zum 31.10. eines Jahres das 5. Lebensjahr vollendet haben, aufgenommen werden. Während dieses Vorschuljahres in einer jahrgangsgemischten Klasse werden die Kinder sehr intensiv in ihrer Entwicklung beobachtet und entsprechend gefördert, so dass am Ende eine recht klare Prognose für den Zeitpunkt der Einschulung in die Grundschulstufe gegeben werden kann.

Wechsel in 1. Klasse auch während des Schuljahres möglich

Sowohl die Einschulung als auch der Übergang in die Grundschulstufe kann bei entsprechender Entwicklung des Kindes auch bereits im laufenden Schuljahr erfolgen. Damit wäre das Dilemma der „Kann“-Eltern behoben und die individuelle Entwicklung des Kindes optimal berücksichtigt. Bleibt nur noch eine unbeschwerte Schulzeit mit vielen Freunden und viel Spaß beim Lernen.

Weitere Informationen zu pädagogischen Inhalten, Betreuungsangeboten und Kosten : s.schilling@pbg-wiesbaden.de  oder 0611-3410691.